Paul Lühr GmbH Co. KG
 

Fachinformationen für Kunden

An dieser Stelle möchten wir unseren Kunden Fachinformationen rund um den Holzbau bieten. Die im Laufe der Zeit behandelten Themen werden gesammelt und Ihnen hier zum Nachschlagen angeboten.

zurück: Tipps

Was es bei der Planung eines Wintergartens zu beachten gibt.

Wintergärten bieten eine gute Möglichkeit den Wohnraum zu vergrößern und Licht ins Haus zu holen. Bei der Planung gibt es einige Dinge zu beachten, damit man auch später lange Freude an seinem neuen Lebensraum hat.

Wahl des Standortes
Die Nutzungsmöglichkeit Ihres Wintergartens hängt maßgeblich von der Ausrichtung bezüglich der Himmelsrichtung ab. Bei der Wahl sollten Sie aber auch Ihre persönlichen Lebensgewohnheiten einfließen lassen.

Ein nach Norden ausgerichteter Wintergarten ist in unseren Breiten ein eher kühler Platz. Es können nur die ersten und letzten Sonnenstrahlen des Tages eingefangen werden. Trotzdem kann dieser Wintergarten Ihre zum Norden liegenden Räume durch einen Lichtgewinn aufwerten.
Sind Sie ein Morgenmensch? Dann kann die Ausrichtung nach Osten für Sie genau Wintergartendas Richtige sein. Frühstücken Sie in der Morgensonne und genießen Sie die Wärme, die bis in den frühen Mittag hinein Ihren Wintergarten erwärmt.

Lieben Sie wohlige Wärme? Eine Ausrichtung in Südrichtung bringt ein Maximum an Sonneneinstrahlung. Beachten Sie hierbei aber, dass dies selbst bei uns in Schleswig-Holstein zuviel werden kann! Gegen zu große Hitze ist unbedingt eine mögliche Beschattung und Lüftung vorzusehen.

Möchten Sie den Feierabend genießen? Dann benötigen Sie die Sonne am Nachmittag, etwas was Ihnen ein nach Westen ausgerichteter Wintergarten bieten kann. Die späte Mittagssonne und die Sonne am Nachmittag wärmen bis in den Abend hinein.

Das sind alles Dinge, die Sie beim Neubau eines Hauses berücksichtigen können. Entschließen Sie sich im Nachhinein zum Bau eines Wintergartens, dann sind die Auswahlmöglichkeiten eingeschränkt. Der Wintergarten muss Ihre bestehende Raumnutzung im Haus berücksichtigen, der Grundstückszuschnitt und die Abstandsflächen zu den Nachbargrundstücken dürfen nicht außer Acht gelassen werden.

Gestalterische und bauphysikalische Gesichtspunkte
Ein Wintergarten sollte Ihr Haus auch optisch bereichern! Bei einem vorhandenen Haus sollte der Wintergarten der Architektur und dem Erscheinungsbild Ihres Hauses angepasst werden. Ein "Fertig- oder Bausatzwintergarten" bietet hier meist nur eine unzureichende Lösung. Lassen Sie Ihren Wintergarten individuell zu Ihrem Haus konzipieren. Unsere Mustermappe bietet Ihnen hier viele Anregungen für eine ganz persönliche Gestaltung.

Energetische Aspekte nehmen bei der Konzeption heute einen immer höheren Stellenwert ein. Dementsprechend sollte eine isolierte Bodenplatte vorgesehen werden. Wärmeverluste können durch die Wahl des Glases reduziert werden. Hier besteht die Möglichkeit Dreischeibenisolierglas einzusetzen, wie es auch in Passivhäusern Anwendung findet.

Denken Sie ans Fensterputzen, so bieten neue Technologien eine Lösung. Sie können selbstreinigendes Glas einsetzen lassen. Das Glas ist derart beschichtet, das Schmutzpartikel unter Einfluss des Sonnenlichtes gebunden und vom nächsten Regen abgewaschen werden. Wie auch immer, rufen Sie uns an unsere kompetente Beratung hilft Ihnen weiter!

Lassen Sie sich durch Ihren Fachbetrieb kompetent beraten!

Paul Lühr Holzbau


 

Anschrift:
Paul Lühr GmbH & Co. KG
Liesenhörnweg 2
24222 Schwentinental

Bürozeiten:
Mo-Fr.: 8:00-16:00 Uhr
Sa.:Bürozeiten9:00-12:00 Uhr

Telefon:
0431/79968-0

Fax.:
0431/79968-50

E-Mail:
info@paul-luehr.de


Portas

 

  

 


nach oben▲ nach oben   Copyright© Raisdorf-inside Webdesign